Für mich ist das Feld der Sozialwirtschaft noch relativ neu. Bis vor einem Monat hatte für mich jede Tätigkeit im sozialen Bereich etwas mit Sozialarbeit oder Soziale Arbeit zu tun. Erzieher, Kindergärtner und Altenpfleger waren die üblichen Begriffe in meinen Kopf, wenn jemand von Sozialarbeit sprach. Unzählige Stunden später und mit jeder Menge Kaffee wurde für mich eines klar; ich sah den Wald vor Bäumen nicht.

Berufe in der Sozialwirtschaft

Die Anzahl der verschiedenen Berufe in der Sozialwirtschaft erscheint unerschöpflich. Was genau ist nun Soziale Arbeit? Per Definition als Fachkraft ist ein staatlich anerkannter Sozialarbeiter/in ein Studiengang. Bei unserer Untersuchung von Stellenanzeigen hat sich herausgestellt, dass der Sozialarbeiter, wie Chuck Norris, so ziemlich alles kann und überall eingesetzt werden darf.

Soziale Arbeiter –  der Chuck Norris der Sozialwirtschaft 😉

Im Berufsleben ist die Fachkraft der Sozialen Arbeit als Allrounder einsetzbar, rund 60 Arbeitsfelder stehen zur Wahl. Das Betreuen von behinderten Menschen, Flüchtlingen, Kindern und Jugendlichen ist nur der Anfang. Die dafür benötigten pädagogischen Kenntnisse sowie die Soziologischen und Psychologischen werden im Studium vermittelt und einer guten Portion (Sozial-)Recht vermittelt.

Wie Chuck Norris ist auch die Fachkraft der Sozialen Arbeit nicht nur eine Ikone des Fachs, sondern auch ziemlich einsam. Die Studienplätze sind begrenzt und (noch) werden nur an wenigen Hochschulen der Studiengang angeboten.

 

Eine Übersicht findet man hier:

http://www.studieren-im-netz.org/studiengaenge/studium-2768-soziale-arbeit

 

63 Bachelor, 18 Master und 8 Diplom Studiengänge werden in ganz Deutschland für den Studiengang Soziale Arbeit angeboten. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Zulassung einen formalen Notendurchschnitt von 1,0-1,4 verlangt:

Grundvoraussetzungen

Es werden viele Softskills und Sensibilität im Umgang mit Menschen benötigt.  Eine hohe Belastbarkeit, um mit verschiedenen Situationen im Berufsleben fertig zu werden, gehören zu den Grundvoraussetzungen. Empathie und Selbstreflektion sind ebenso gefragt wie …. „Teamwork“. Chuck Norris war ein einsamer Wolf – der Sozialarbeiter/in ist ein Gruppentier.

Alles zusammen, es ist ein Studium kreuz-und-quer durch die Sozialwissenschaft, bei der mit Sicherheit keine Langeweile aufkommt. Nach erfolgreichem Abschluss hält das Berufsleben viele verschiedene Einsatzmöglichkeiten bereit.

Chuck Norris hat bis zur Unendlichkeit gezählt, …. zweimal. Lasst euch also nicht abschrecken vom Umfang des Studiengangs zur Fachkraft in Sozialer Arbeit. Solltet Ihr schon studiert haben und wollt die passende Stelle für euch finden, dann registriert euch bei www.SozialeStelle.de. In wenigen Schritten werden euch automatisch die richtigen Stellen angezeigt.

Euer SozialeStelle Team

Kommentar hinterlassen