Qualifikation
Erziehungswissenschaftler/in, Pädagoge/in, Psychologe/in, Sozialarbeiter/in, Soziale Arbeit, Sozialpädagoge/in
Einrichtung
ambulante Erziehungshilfe
Anstellungsart
Vollzeit/Teilzeit
Aufgabe
Familienhilfe, Hilfeplangespräche, Jugendhilfe
Ort
Berlin

Berlin – Schöneberg | in Teilzeit mit mind. 25 Wochenstunden (mit der Möglichkeit einer Stellenerweiterung) | Erschienen: 31.08.2020

 

Wir sind Jugendwohnen im Kiez – Jugendhilfe gGmbH, kurz „Juwo“, ein anerkannter freier Träger aus Berlin mit über 5o pädagogischen Projekten und Einsatzbereichen. Wir sind Profis, zugleich bunt und wenn nötig kritisch und couragiert, wenn es um die Entwicklung und die Rechte von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien geht.

 

Ab sofort bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir in Teilzeit mit mind. 20-25 Std./Woche eine*n Sozialarbeiter*in bzw. Sozialpädagog*in (m/w/d) für die Umsetzung eines aufsuchenden Familienangebots im Sozialraum in dem Projekt „Mobile Beratung an Kitas und Schulen“ sowie für die Ambulanten Erziehungshilfen in Berlin – Schöneberg.

 

„Ambulante Hilfen zur Erziehung“ nach den §§ 27 ff SGB VIII sind Veränderungsmanagement mitten im Leben: Wir besuchen Kinder, Jugendliche und ihre Familien in ihrer jeweiligen Lebenswelt, nehmen ihre Ressourcen in den Blick und begleiten sie so durch schwierige Lebensphasen. Die Schöneberger Angebote von Jugendwohnen umfassen Familien-und Betreuungshilfen, sowie Gruppenangebote.

Bei der mobilen Beratung an Kitas und Schulen, welches sich im Aufbau befindet handelt es sich um ein niedrigschwelliges, ressourcenorientiertes, flexibles und aktivierendes Angebot, das Kinder und Familien im Sozialraum aufsucht, Orientierungshilfe leistet, Vernetzung ermöglicht und auch Beratung anbietet.

 

Ihre Aufgaben:

  • Sie gestalten den Aufbau des Projektes, entwickeln das Angebot in Zusammenarbeit mit den lokalen Akteur*innen weiter
  • Sie arbeiten die Schwerpunkte der mobilen Beratung an Kitas und Schulen konzeptionell aus
  • Sie vernetzen sich mit lokalen Begegnungsorten, Institutionen und Mitarbeitenden in Einrichtungen
  • Sie werten das Angebot aus und dokumentieren schriftlich in Form von Berichten

 

Zusätzlich besteht die Möglichkeit in den ambulanten Erziehungshilfen tätig zu werden:

  • Sie begleiten Kinder, Jugendliche und ihre Familien im Rahmen der ambulanten Hilfen nach §§ 18, 30, 31 und 35 SGB VIII
  • Sie wirken an der Ausgestaltung von Hilfezielen und -plänen mit
  • Sie arbeiten mit unseren anderen Schöneberger Einrichtungen zusammen und vernetzen sich mit weiteren Institutionen, die für die Familien hilfreich bzw. zuständig sind
  • Sie vertreten unseren Träger in lokalen Gremien und tragen zur Netzwerkarbeit bei, insbesondere mit dem Jugendamt, Schulen, regionalen Jugendfreizeiteinrichtungen u.a.
  • Sie dokumentieren den Verlauf der Hilfe im Zusammenwirken mit den Familien

 

 

Ihr Profil:

  • eine staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter*in bzw. Sozialpädagog*in (Dipl., B.A. oder M.A.) bzw. ein als vergleichbar anerkannter Studienabschluss als päd. Fachkraft ist Voraussetzung
  • Sie sind erfahren in der Arbeit mit jungen Menschen und Familien
  • Mit Ihrer wertschätzenden, lösungsorientierten und ressourcenorientierten Haltung fällt es Ihnen leicht, mit den Ihnen anvertrauten Menschen in Kontakt zu treten und ihren Lebensentwürfen, Veränderungswünschen und Notwendigkeiten neugierig gegenüberzutreten
  • Ihnen ist ein individueller Blick auf die Biografie und Motivation der jungen Menschen und ihrer Familien wichtig
  • Sie verfügen über Kreativität in der Entwicklung von Hilfeformen bzw. individualpädagogischen Maßnahmen für Jugendliche, die bislang aus allen Hilferastern herausfallen
  • Bestenfalls vertreten Sie eine systemische Perspektive oder verfügen sogar über eine entsprechende Weiterbildung und Fortbildungen mit erlebnispädagogischem oder sportorientiertem Schwerpunkt bzw. auch im Bereich Frühe Hilfen, Kinderschutz o.ä.
  • Sie verfügen über Sprachkenntnisse in den Herkunftssprachen der von uns betreuten Familien (z.B. Türkisch, Rumänisch, Polnisch oder Arabisch)
  • In der Einteilung Ihrer Arbeitszeiten sind Sie flexibel
  • Die Anwendung von MS Office ist Ihnen geläufig

 

Was Sie von uns erwarten können:

  • Einarbeitung: durch die Koordination werden Sie umfassend eingearbeitet und eng begleitet
  • Vergütung: unser mit dem Betriebsrat abgestimmtes Gehaltssystem wird jährlich entsprechend der tariflichen Steigerungen im Land Berlin erhöht. Zusätzlich erhalten Sie einen Fahrtkostenzuschuss (z.B. zum BVG-Ticket)
  • Arbeitszeit: Sie können sich Ihre Arbeitszeiten nach dem Bedarf der Klient*innen weitestgehend frei und selbstbestimmt einteilen
  • Kollegiale Aktivitäten: Fahrten, Feiern und originelle Aktionen gehören zur Juwo-Kultur
  • Gesundheitsförderung & Sport: wir bezuschussen diverse Angebote, z.B. eine Mitgliedschaft im Urban Sports Club
  • Entwicklung: Weiterbildungen und Qualifikationen werden bei uns gefördert, zudem können Sie regelmäßig Supervision in Anspruch nehmen und profitieren von den hohen Qualitätsstandards des Trägers
  • Wertschätzung: Mitarbeiter*innen heben insbesondere unser offenes und unterstützendes Arbeitsklima hervor

 

 

Bewerbung:

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung per Mail unter dem Stichwort „Sozpäd. AH Schöneberg“ möglichst bald, spätestens bis zum 27.09.2020, an bewerbung@jugendwohnen-berlin.de

 

Neben einem Lebenslauf, Zeugnissen und Nachweisen ist uns Ihr Motivationsschreiben besonders wichtig! Erzählen Sie uns, wer Sie sind und was Sie antreibt. Wir wollen Sie wirklich kennenlernen!

 

Ihre Ansprechpartner*innen bei inhaltlichen Rückfragen: Viola Stöckel / Helmut Wittmann,

Tel. 030 / 2363 8590

 

Gerne arbeiten wir mit Menschen aus LGBTIQ – Lebenswelten zusammen.

 

Mehr über Jugendwohnen im Kiez: www.jugendwohnen-berlin.de

Unser Schutzkonzept: Es ist unsere Verantwortung, dass unsere Angebote sichere Orte für junge Menschen sind. Deshalb entwickeln wir kontinuierlich ein Schutzkonzept sowie ein sexualpädagogisches Konzept. In Teams reflektieren wir transparent, wertschätzend und fehlerfreundlich unsere Handlungsmöglichkeiten.

 

Unsere Datenschutzerklärung zu Ihrer Bewerbung finden Sie hier:

https://www.jugendwohnen-berlin.de/datenschutz/

 

Jugendwohnen im Kiez - Jugendhilfe gGmbH

Die Jugendwohnen im Kiez – Jugendhilfe gGmbH ist ein 1998 gegründeter, anerkannter freier Träger der Jugendhilfe. Neben den Hilfen zur Erziehung und der schulbezogenen Jugendhilfe engagiert sich der Träger mit sozialräumlichen Angeboten im Bereich der Gemeinwesenarbeit und der Kindertagesbetreuung.